AGB-Allgemeine Geschäftsbedingungen

In den AGB werden die Rahmenbedingungen der Interaktion zwischen Travelments Busreisen e.U. (im Folgenden „Travelments Busreisen“) und seinen Kunden geregelt.

  1. Vertragsbedingungen
    1. Die von Travelments Busreisen angebotenen Reisen sind als reine Beförderungsleistungen ausgelegt. Im Angebotspreis sind daher keine Unterkünfte oder Versorgungsleistungen beinhaltet. Dies dient der Flexibilität der Kunden, die so nicht an eine Unterkunftskategorie gebunden sind.
      1. Zusätzliche Ausgaben, die zur Durchführung der Beförderung dienen und/oder erforderlich sind (etwa Fährüberfahrten, Maut- und Einfahrts-, sowie Parkgebühren) sind im Angebotspreis bereits inbegriffen und können nicht extra verrechnet werden.
    2. Erst durch die Begleichung des Reisepreises liegt ein Vertrag zwischen Travelments Busreisen und den Kunden vor.
      1. Das Ticket ist nur gültig, sofern der vereinbarte Betrag auf dem Konto der Travelments Busreisen eingelangt ist.
      2. Ist der Betrag bei Reiseantritt noch nicht auf dem Konto der Travelments Busreisen eingelangt, besteht kein Anspruch auf Beförderung.
        1. Ausnahme hierzu sind sogenannte „Last-Minute-Buchungen“, die innerhalb der letzten 5 Werktage vor Reisebeginn vorgenommen wurden, sofern der Kunde eine Zahlungsbestätigung vorweisen kann.
    3. Bedingungen zur Stornierung des Vertrags:
      1. Durch den Kunden:
        1. Folgende Stornosätze fallen bei Stornierung durch den Kunden an:
          1. Bis 60 Tage vor Reiseantritt fallen 20% Stornogebühren an.
          2. Bis 20 Tage vor Reiseantritt fallen 50% Stornogebühren an.
          3. Bis 4 Tage vor Reiseantritt fallen 75% Stornogebühren an.
          4. Bis zum Abfahrtszeitpunkt fallen 100% Stornogebühren an.
        2. Erscheint der Kunde zum Abfahrtszeitpunkt nicht am Abfahrtsort, kommt dies einer Stornierung gleich und es fallen ebenso 100% Stornogebühren an, außer in folgendem Fall:
          1. Verspätung telefonisch vorangekündigt und abgesprochen: Wurde eine eintretende Unpünktlichkeit vom Kunden selbst erkannt und daraufhin der Kontakt zu Travelments Busreisen hergestellt, kann in vielen Fällen eine Wartezeit vereinbart werden, die es dem Kunden ermöglicht, trotzdem an der Reise teilnehmen zu können. Hierauf ergibt sich jedoch kein Anspruch durch den Kunden.
      2. Durch Travelments Busreisen:
        1. Eine Stornierung ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, dem Vorliegen eines technischen Gebrechens oder sonstigen Gegebenheiten, die eine Durchführung verhindern, möglich. Dabei kommen folgende Bedingungen zur Anwendung:
          1. Bis 30 Tage vor Abfahrt: Sämtliche Kundengelder werden zurücküberwiesen.
          2. Bis 10 Tage vor Abfahrt: Zusätzlich zur Rückerstattung sämtlicher Kundengelder gibt es eine Gutschrift von 20% auf eine Reise von Travelments Busreisen innerhalb der nächsten 6 Monate ab dem Zeitpunkt der Stornierung.
          3. Bis 1 Tag vor Abfahrt: Zusätzlich zur Rückerstattung sämtlicher Kundengelder gibt es eine Gutschrift von 35% auf eine Reise von Travelments Busreisen innerhalb der nächsten 6 Monate ab dem Zeitpunkt der Stornierung.
  2. Beförderungsbedingungen
    1. Der Anspruch auf Beförderung eines Kunden durch Travelments Busreisen erlischt unter folgenden Voraussetzungen:
      1. Belästigung/Gefährdung anderer Fahrgäste.
      2. Belästigung/Gefährdung des Personals.
      3. Mutwillige oder fahrlässige Beschädigung eines Fahrzeugs von Travelments Busreisen.
      4. Mutwillige oder fahrlässige Beschädigung des Eigentums eines anderen Fahrgasts/des Personals.
      5. Diebstahl, Schmuggel von Rauschgiften oder andere kriminelle Handlungen in Verbindung mit dem Aufenthalt an Bord.
      6. Gravierende Unpünktlichkeit: Muss die Abfahrtszeit aufgrund von gebuchten Leistungen (Fährüberfahrten, Zeitfenster zur Einfahrt an Busterminals,…) pünktlich wahrgenommen werden, da andernfalls die Durchführbarkeit der Reise nicht mehr gegeben ist, so kann auch in diesem Fall der Kunde von der Beförderung ausgeschlossen werden.
      7. Fehlen eines Ausweises, der zum Grenzübertritt berechtigt (Reisepass, im Schengenraum auch Personalausweis).